Christa Reinisch, Dipl. Numerologin, Kabbala Beratung, Coaching
Christa Reinisch, Dipl. Numerologin, Kabbala Beratung, Coaching
Christa Reinisch, Dipl. Numerologin, Kabbala Beratung, Coaching

motto & ziele

DANKE an die Numerologie - ich durfte mich selbst (endlich) kennen lernen ... und kann jetzt meine Träume & Wünsche auch in die Tat umsetzten! (Obwohl ich oft nicht wusste wohin überhaupt mit mir.) Vor allem geht es mir ums Bewusst machen und zwar mit einer liebevollen & respektvollen Art.

 

"Ich bin der Meister meines Los’. Ich bin der Käpt´n meiner Seel´."  Helfen möchte ich, indem ich Ihnen Ihr Potenzial aufzeige und Sie so das Beste für sich leben können (egal ob es um ein kraftvolleres, sinnhaftigeres, selbstbestimmteres, bewussteres, ... Leben geht). In meinem Coaching und besonders in meinen Kursen darf ich Ihnen all mein Wissen logisch, praktisch und bildlich darbieten - in einem (eigentlich sehr) kurzen Zeitraum lernen Sie sich besser kennen/ verstehen & das großes Ganzes zu erkennen.

"über mich" aus numerologischer sicht

Vorab darf ich anmerken, dass ich diese Beschreibung nicht so umfangreich mache, wie Sie es in meinem Coaching erfahren werden :-).

 

Meine Seelenzahl 33/6 ist eine sogenannte Meisterseele, die alle Qualitäten der "6" besitzt und darüber hinaus eine spirituelle Mission hat. Ich habe also einen sehr ausgeprägten Familiensinn & eine starke Sozialität in mir. Ich bin fürsorglich, mitfühlend, hilfsbereit, ... am liebsten würde ich alles Schwächere auf dieser Welt beschützen und trösten. Dabei ist es mir dienlich, wenn ich die Stärken im Anderen sehe und nicht die Schwächen. Mein Seelenmotto ist lieben und geliebt werden und sie strebt stets Harmonie an. Idealerweise bin ich als Berater tätig, wenn ich die Grenze kenne zwischen Einmischen & Helfen!

 

Meine Persönlichkeitszahl 4 ist eine fleißige, disziplinierte, handlungsfähige "Arbeiterzahl". Ich packe richtig gern an & gehe dabei realistisch, praktisch und logisch vor. In allen Bereichen meines Lebens bin ich verlässlich, treu und stabil. Die Kehrseite lässt sich vielleicht schon erraten... Wenn es um Veränderungen geht, bin ich scheu, lieber ziehe ich das Gewohnte vor. Ich kann zu streng und leistungsorientiert mit mir sein (ein klassischer Workaholic), ohne genussvoller Entspannung & mit zu wenig Spaß. Wichtig bei der 4 ist, dass man nur Schritt für Schritt vorgehen kann, um sich ein stabiles, sicheres Leben aufzubauen, was die 4 ja anstrebt. Und was ich mal begonnen habe, das bringe ich auch zu Ende.

 

Mein Lebensweg (manche sagen auch Schicksalszahl) ist die 8. Es geht also darum, im Laufe meines Lebens zu einer ehrlichen Selbstverwirklichung zu gelangen. Und wie? Ganz klar - in dem ich es selbst mache. Handeln ist hier das absolute Motto! Wichtig ist, dass ich mich stets um meine eigenen Sachen (Talente, Berufe, Geld, ...) kümmere, denn die 8 darf sich/ soll sich nicht dominieren lassen, sondern selbst in die Kraft kommen. Die 8 symbolisiert auch das Gleichgewicht, so habe ich ziemlich oft damit zu tun, meinen Kopf (Verstand) und meine Gefühle (Herz) im Gleichgewicht zu halten.

 

Schlussendlich ergibt sich daraus mein Reifeweg, die Zahl 1. Diese Zahl zeigt, wohin meine Seelensehnsucht geht ... tja was soll ich sagen ... JA - am liebsten schon gestern als heute möchte ich ein selbstständiger, eigenständiger Mensch voller Selbstvertrauen sein. Doch das Leben ist ein Weg und so muss auch ich den Lebens- und Reifeweg gehen.

aus vergangener sicht

Natürlich bin ich nicht als Numerologin geboren worden :-). Daher hier eine kurze Beschreibung über meinen Werdegang: 

 

Nach der Grundschule habe ich mich für die Tourismusschule in Bad Gleichenberg entschieden, wobei ich aber aus jugendlichem Leichtsinn heraus früher gehen musste als geplant. Schließlich entschied ich mich für eine Lehre (in der Baubranche). Während meiner Lehrzeit holte ich die Abend Matura nach und begann nach und nach mich immer mehr weiter zu bilden. Im Bereich Bau folgten der Meister & der Ingenieur. Danach wechselte ich die Branche und versuchte mein berufliches Glück im Immobilienbereich. All meine zahlreichen Ausbildungen kamen mir stets zu Gute und ich war seit je her in vielen Bereichen einsatzbereit. Doch mein Herz führte mich immer mehr in Richtung "mehr Sinnhaftigkeit". Der Start war wohl die Ausbildung zur Hospizmitarbeiterin, weitere kleine & große Persönlichkeitsausbildungen folgten. Schließlich bin ich bei der Numerologie & Kabbala angelangt, die mir (endlich) den Schritt in die Selbstständigkeit zeigten. Doch es soll noch weiter gehen! Seit 2018 mache ich die Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin. Halbe Sachen sind nicht meine Stärke, ich freue mich also sehr, Ihnen stets ein umfangreiches Angebot anbieten zu können und das Ganze auch up to date!

Aus Cornelias sicht

Personenbeschreibung Christa Reinisch, 28.10.2000: 

 

"Meine Freundin Christa ist eine der besten Freundinnen von mir und was sie sich in den Kopf setzt, muss meistens auch durchgeführt werden. Sie ist ziemlich groß, ca. 1.70m und hat ungefähr 50kg. Christa hat brünettes, mittellanges und auch leicht gewelltes Haar. Ihre Locken möchte sie am liebsten irgendwie verdecken. Sie ist am 9. November 14 geworden und sieht für ihr Alter ein wenig älter aus. Sie hat braune Augen und ist ziemlich hübsch. In Situationen, die ihr überhaupt nicht passen, wehrt sie sich und schaut dass es so zu machen geht, wie es ihr am liebsten ist. Manchmal hat sie schon ziemlich außergewöhnliche Einfälle, die dann nicht nach ihrem Wunsch durchgeführt werden können. Sie hat manchmal Temperamentsausbrücke, die sie dann mit ihren Freunden durch eine blöde Idee wieder aus der Welt schafft. Aber sie weiß eigentlich schon, was erlaubt ist und was sie lassen sollte. Christa muss sich immer irgendwie austoben, weil es ihr sonst viel zu langweilig ist. Wie ich schon sagte, ist ist eine sehr lebhafte Person, die keine Minute still am Platz sitzen kann. Sie macht gerne Dinge, die verboten sind. Sie möchte manchmal auch alleine sein, was ich gut verstehe, aber meistens unterhält sie sich mit Freunden oder es sind Freundinnen mit ihr zusammen, da sie sehr beliebt ist. Wenn sie Probleme hat, spricht sie offen darüber und schaut, dass sie irgendwie aus der Patsche kommt. Sie hat sich von der 1. Hauptschulklasse bis zur Vierten sehr verändert. Sie ist am Anfang eher still gewesen, das kommt aber jetzt selten vor. Sie ist auch Klassensprecher und war auch Schulsprecher, aber durch einen ziemlich blöden Vorfall, bei dem auch ich beteiligt war, musste sie zurücktreten. Wenn etwas vorkommt, wo nicht nur sie alleine beteiligt gewesen ist und sie gesehen worden ist, zieht sie die anderen Personen sicher nicht mit rein. Es reicht auch, wenn sie alleine Konsequenzen ziehen muss. Ich hoffe, dass wir auch nach der Schulzeit noch gut befreundet bleiben und auch dort noch viel Spaß haben und aufregende Dinge erleben."